01.12.2016

Collaborative Configuration erleichtert Erfassung der Kundenanforderungen bei Vector

Die Zusammenarbeit mit der Vector Gruppe eröffnet für uns ein neues Themenfeld und eine neue Branche: Als erster Softwarehersteller setzt Vector auf unser Produkt easyKAT®, das bisher ausschließlich von Kunden aus dem produzierenden Gewerbe genutzt wird.

Die Vector Gruppe mit Sitz in Stuttgart entwickelt weltweit mit über 1.600 Mitarbeitern Software-Werkzeuge und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung, hauptsächlich für die Automobilindustrie. easyKAT® Standard wird bei Vector die Erfassung von Kundenanforderungen und damit die Angebotserstellung standardisieren und beschleunigen.

Gemeinsam mit unserem Kunden haben wir die Einführung des klassischen CPQ (Configure Price Quote)-Systems genutzt und einen neuen Ansatz der Zusammenarbeit in der Vertriebskonfiguration entwickelt und in das Standard-Produkt integriert: Collaborative Configuration. Das Ziel dabei war, Medienbrüche zu vermeiden und damit Fehlerquellen zu eliminieren.

Denn bei der herkömmlichen Angebotserstellung für komplexe Systeme wie Industrieprodukte oder in diesem Fall Softwaresysteme ist der Abstimmungsprozess für Anfrager und Anbieter oftmals sehr zeitaufwändig und fehlerbehaftet. Hier hat Vector die Notwendigkeit gesehen, Komplikationen und damit Irrtümer zu vermeiden, die auftreten können, sobald Vertrieb und Kunde abwechselnd an derselben Produktkonfiguration arbeiten.

Die neue Collaborative Configuration Technologie in easyKAT® macht es möglich, dass beide Parteien das Web-Frontend des easyKAT® Standard CPQ-Systems verwenden. Dabei verfügt der anfragende Kunde zwar über eine eingeschränkte Sicht im Vergleich zu den Vertriebsmitarbeitern des Anbieters. Unser etablierter Workflow stellt jedoch sicher, dass Vector informiert wird, sobald der Kunde etwas ändert. Dabei kann der Kunde „seine“ Konfigurationen „einfrieren“, um eine verlässliche Basis für die Angebotserstellung zu schaffen. Die Vertriebsmitarbeiter verfügen über eigene Übersichten zu den aktuell offenen gemeinsam erstellten Konfigurationen mit den verschiedenen Kunden.

Sie können easyKAT® Collaborative Configuration als optionales Zusatzmodul im easyKAT® System ab Januar 2017 in Ergänzung zu einem vorhandenen Angebotskonfigurator ordern. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.